A A A |
Thermenstadt im Naturpark Altmühltal

Treuchtlingen auf dem Weg zur Gesundheits-, Sport- und Wohlfühldestination

Die Thermenstadt Treuchtlingen verfügt mit der Altmühltherme, dem Wellness- und Kurzentrum Altmühlvital und den Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten (z.B. Radfahren, Wandern, Bootstouren) über vielfältige touristische Potenziale.

Das Positionspapier unter dem Titel "Positionierung der Thermenstadt Treuchtlingen als Gesundheits-, Wellness- und Wohlfühldestination in Bayern" ist als Vorgabe zur Entwicklung des Tourismusstandortes Treuchtlingen erstellt worden. Die Zielsetzungen, Strategien und Positionierung der Stadt sind darin formuliert und einzelne Maßnahmen der Umsetzung skizziert.

Das vom Stadtrat der Stadt Treuchtlingen einstimmig verabschiedete Positionspapier steht Ihnen als Download (pdf) zur Verfügung. In das Skript sind die Ergebnisse des Stadtplanungsprozesses "Treuchtlingen 2030", die Empfehlungen verschiedener Gutachten und Studien sowie die von örtlichen Leistungsträgern erarbeiteten Leitlinien eingeflossen.

 

Der Gesundheitstourismus: Chancen für Treuchtlingen
Das Gesundheitswesen ist heute einer der größten Wirtschaftssektoren in Deutschland, dabei aber auch ein sich stetig wandelnder Markt. Deutsche Heilbäder und Kurorte als traditionelle Anbieter auf dem Gesundheitsmarkt sind gefordert und müssen den aktuellen Trends und gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen. Beispielsweise sind heute rund 80% der Gäste in den Kurorten Selbstzahler, auf Rezept wurden im Jahr 2012 nur noch knapp 70.000 Kuren verschrieben (Vergleich 1996: ca. 900.000 Kuren).

Die Chancen im Gesundheitsmarkt liegen nicht in erster Linie im Preiswettbewerb sondern im Qualitätswettbewerb. Der Erlebnischarakter der Angebote wird in Zukunft zunehmend über deren Markterfolg entscheiden.

 

Gesundheitstourismus in Treuchtlingen: Potenziale und Visionen
In den letzten Jahrzehnten hat die Stadt Treuchtlingen zahlreiche Anstrengungen und Investitionen unternommen, die die Basis für die heutigen Angebote im Bereich Gesundheitstourismus bilden, so zum Beispiel:

  • Prädikat "Staatlich anerkannter Erholungsort mit Heilquellen-Kurbetrieb"
  • staatlich anerkanntes und zertifiziertes Thermalwasser
  • Aufbau einer kurörtlichen Infrastruktur, Kompetenzen in den klassischen und modernen Therapiemöglichkeiten
  • Initiierung von Präventivangeboten und der Lebensstiländerung

Der Gast hat in Treuchtlingen bereits jetzt eine große Auswahl an möglichen Aktivitäten. Über die Kombination von Wohlfühl- und Sportangeboten im Herzen des Naturparks Altmühltal können weitere Gäste angesprochen werden.

Für die Zukunft ist geplant, dass Prävention, Lebensstiltraining, Gesundheit und Medical Wellness ein Motor des Tourismus in Treuchtlingen sein sollen. Ziel ist es, Treuchtlingen zu einem modernen Kurort mit Wohlfühlcharakter zu entwickeln, immer unter Einbeziehung unseres ortsgebundenen Heilmittels "Thermalwasser".

Folgende Projekte können diese Entwicklung initiieren und unterstützen:

  • Prädikatisierung zum Heilbad (Mineral- und Thermalheilbad)
  • Kneipp-Therapie und "Medical Wellness" mit Wohlfühlcharakter
  • Prävention im Kurort mit Erweiterung der Präventiv-Angebote und Aufbau eines Individuellen Gesundheitsmanagements mit dem Ziel, den Gesundheitszustand der Gäste möglichst zu verbessern und Lebensstiländerungen zu ermöglichen
  • Wellness im Kurort mit der besonderen Stärke Treuchtlingens im Bereich Natur und mit Synergien zwischen Aktivtourismus und Wellness