A A A |
Thermenstadt im Naturpark Altmühltal

Projekte

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in der nachfolgenden Tabelle können Sie ab sofort den aktuellen Stand der geplanten, laufenden und abgeschlossenen Projekte einsehen und verfolgen.

Die Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau und ist deshalb noch nicht vollständig.

Bilder zu den einzelnen Projekten finden Sie HIER!


Ihr

Werner Baum
Erster Bürgermeister

Projekte/Maßnahmen Aktueller Stand
Baumaßnahmen
Schulsanierung Hahnenkammstraße 8, BA 1 Fertigstellung: Anfang 2015
Nachdem vor vier Jahren das Grundschulgebäude an der Hochgerichtsstraße fertiggestellt worden ist, wurden Ende 2013 die Planungen für die Generalsanierungsmaßnahmen am oberen Teil des Schulhauses (Hahnenkammstraße 8) vorangetrieben.
Wegen der umfangreichen Arbeiten wurden dabei zwei Bauabschnitte gebildet. Im ersten Abschnitt wurde die Fassade energetisch saniert, ein Verbindungsbau zwischen Schulgebäude und Mittagsbetreuung geschaffen, eine Mensa eingebaut, sowie die Toilettenanlage saniert.
Schulsanierung Hahnenkammstraße 8, BA 2 und Außenanlage Fertigstellung: Ende 2015
Der zweite Bauabschnitt wurde in den Pfingstferien 2015 durchgeführt und beinhaltete die Bereiche: Sanierung Aula, Barrierefreiheit, Ertüchtigung des Brandschutzes, sowie die Sanierung der einzelnen Klassenzimmer.

Die Neugestaltung des Pausenhofes konnte im Herbst 2016 abgeschlossen werden.
Der Abschluss der kompletten Umbaumaßnahmen wurde im Rahmen eines "Tages der offenen Tür" am 15.11.2016 gefeiert.
Energetische Sanierung Kindergarten Auernheim Der mittlerweile in die Jahre gekommene Kindergarten bedarf einer energetischen Sanierung. Aktuell läuft noch die Planungsphase. Die Arbeiten sind für die Sommerferien 2018 geplant.
Neubau Kindergarten Schambach Fertigstellung: Januar 2017
Mit Unterstützung der Dorfgemeinschaft konnte ein zeitgemäßes Umfeld für die Schambacher Kinder geschaffen werden.

Die Außenanlagen werden im Frühjahr 2017 folgen.
Eine Einweihungsfeier ist am 02.07.2017 geplant.
FFW Schambach 2015: Die Freiwillige Feuerwehr Schambach ist derzeit im Gemeindehaus Schambach untergebracht, welches gleichzeitig durch die Stadt Treuchtlingen und kirchliche Einrichtungen genutzt wird. Durch die hohe Anzahl aktiver Mitglieder musste bereits der Flur des Gemeindehauses zum Umkleideraum umfunktioniert werden. Um den engen Platzverhältnissen entgegenzuwirken wurde die Planung für einen Anbau an das Gemeindehaus fokussiert. Dabei soll mit einem Anbau eine neue Halle für das Feuerwehrgeräteauto, ein Umkleidebereich und ein Schulungsraum geschaffen werden.

Die Fertigstellung ist für Frühling 2017 geplant.
Dorfgemeinschaftshaus Schambach 2015: Durch die Verlegung der Feuerwehr in einem Anbau stehen im jetzigen Dorfgemeinschaftshaus seit November 2015 Räume zur Verfügung. Diese wurden im Zuge der Gesamtbaumaßnahme renoviert und können ab Frühling 2017 von der Dorfgemeinschaft genutzt werden.
Dorfgemeinschaftshaus Dietfurt Fertigstellung: November 2016
Nachdem die Schule im Ortsteil Dietfurt im Sommer 2015 aufgelöst wurde, wird das Gebäude im Winter 2015/16 seiner neuen Bestimmung als Dorfgemeinschaftshaus zugeführt. Hierbei haben die Dietfurter das Gebäude im Innenbereich in Eigenleistung zum Dorfgemeinschaftshaus umgebaut.
Kletter- und Boulderhalle Am 3. Oktober 2015 wurde die neu geschaffene Kletter- und Boulderhalle am Campus Treuchtlingen (Hahnenkammstraße 19) eröffnet.
Die Halle ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Treuchtlingen, der Hochschule für angewandtes Management und der DAV Sektionen Treuchtlingen, Weißenburg und Gunzenhausen.

Weitere Infos finden Sie HIER!
Friedhof Treuchtlingen Fertigstellung: Anfang 2015
Im Zuge der stetigen Nachfrage nach Urnengräbern bzw. Urnenbestattungen allgemein wurde im Treuchtlinger Friedhof im „Feld C“ eine neue Urnenanlage geschaffen.
Modernisierung Altmühltherme Der Stadtrat hat in seiner Sitzung im September 2015 entschieden, die Altmühltherme zu modernisieren und zu attraktiveren. So sieht die aktuelle Planung vor Teilbereiche des Hallenwellenbades und des Thermalbades neu zu gestalten und im Zwischenbereich dazu eine neue Kinderspiellandschaft zu schaffen. Des Weiteren wird die jetzige Sauna verlegt und im südlichen Teil des Gebäudes neu geschaffen.
Der Spatenstich war im Oktober 2016. Die Fertigstellung der Komplettmaßnahem ist für Dezember 2018 geplant.
Nordumgehung Treuchtlingen Mit den Planungsarbeiten wurde im Juli 2014 die Bewerbergemeinschaft IG Setzpfandt / Ingenieurgruppe BEB beauftragt.
Generalsanierung Senefelder-Schule In Planung: seit 2011;
Gemeinsam mit dem Zweckverband der Senefelder Schule Treuchtlingen und dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wurde erreicht, dass die kooperative Gesamtschule mit Mittel-, Realschule und Gymnasium bis auf den Gebäudekern neu gebaut wird. Die geschätzten Kosten hierfür belaufen sich auf knapp 65 Millionen Euro.
Die Bauarbeiten werden im laufenden Schulbetrieb bis 2020 stattfinden.
Fachmarktzentrum Ansbacher Straße Seit September 2013 besteht in der Ansbacherstraße, insbesondere für den Stadtteil westlich der Bahn, ein großes Fachmarktzentrum mit verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten.
Bogenschießanlage Im April 2013 wurde die neue Bogenschießanlage am Campus Treuchtlingen eröffnet.
AWO Sozialtreff Seit Dezember 2012 steht in der Hauptstraße der AWO Sozialtreff als Begegnungsstätte für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zur Verfügung.
Umbauten Rathaus / Bürgerbüro Im Mai 2012 wurde das Bürgerbüro umgebaut und steht nun als modernes Dienstleistungszentrum für alle Bürgerinnen und Bürger in einem zeitgemäßen Erscheinungsbild zur Verfügung.
Beachanlage Pünktlich zum Volksfest 2012 ist an der Bezirkssportanlage ein multifunktionaler Beachbereich mit vier Volleyballfeldern und einem Soccerfeld entstanden, der keine Wünsche offen lässt. Der hochwertige Platz ist auch Grund dafür, dass Treuchtlingen bereits mehrmals Gastgeber für die hochrangigen Beach-Masters-Turniere des Bayerischen Volleyballverbandes war.
Soccerfeld Neben den Beachvolleyballfeldern an der Bezirkssportanlage ist ein Soccerfeld entstanden.
Minispielfeld Im Zusammenhang mit der Beachanlage konnte ein Fußball-Minispielfeld errichtet werden. Es handelt sich dabei um einen mit Gummigranulat gefüllten Kunststoffrasen mit Banden mit integrierten Toren. Die Platzmaße betragen dabei circa 13 Meter mal 20 Meter, wobei das Spielfeld mit einem Netz gesichert ist. Technik und Reaktionsvermögen sind hier gefragt. Durch die Banden bleibt der Ball nonstop im Spiel und die Fußballer ständig in Bewegung.
Mountainbikepark In Zusammenarbeit mit dem RC Germania Weißenburg wird ein umfangreiches Mountainbike-Streckennetz erarbeitet und ausgewiesen. Die topografischen Gegebenheiten um Treuchtlingen sind hierfür ideal geeignet. Die Beschilderung der Strecken wird Zug um Zug erfolgen.
Schulsanierung Treuchtlingen Fertigstellung: November 2011;
Das Grundschulgebäude an der Hochgerichtstraße wurde für ca. 3 Mio. Euro generalsaniert und erstrahlt nach 50 Jahren wieder in neuem Glanz.
Ansiedlung Regens Wagner Fertigstellung: Dezember/2011;
Dort werden Personen nach Schädel-Hirn-Trauma (insbesondere nach Unfällen) betreut.
regens-wagner-absberg.de
Schulsanierung Wettelsheim Fertigstellung: Mai 2011;
Das Grundschulgebäude Wettelsheim wurde für ca. 3 Mio. Euro generalsaniert und ist in unserem größten Ortsteil Wettelsheim nun wieder für alle Schülerinnen und Schüler ein Bildungsort nach neuestem Standard.
Hackschnitzelheizwerk Fertigstellung: Februar/2011;
beheizt wird damit: Krankenhaus, Alten- und Pflegeheim, Schulen und der städtische Kindergarten
Biogas Bubenheim Fertigstellung: 2010/2011;
Über eine ca. 5,5 km lange Leitung wird die Altmühltherme mit Bioenergie versorgt.
Felssicherung Möhren Fertigstellung: 2008;
Um die öffentliche Sicherheit vieler Bürgerinnen und Bürger in unserem Ortsteil Möhren zu gewährleisten, wurden mit einem Aufwand von ca. 150.000 Euro Felssicherungsarbeiten ausgeführt.
Brandschutzmaßnahmen an öffentlichen Gebäuden In diesem Bereich wurde vieles umgesetzt (z.B. Außentreppe Altes Schulhaus (Kindergarten "Unter dem Regenbogen"), Kindergarten Schambach, Rathaus etc.)
Umgestaltung Innenstadt Um Treuchtlingen sowohl für Einheimische aber auch für Gäste und Touristen attraktiver zu machen, wurde im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses "Treuchtlingen 2030" die Umgestaltung der Innenstadt als zwingend notwendige Maßnahme vorgeschlagen. Mit der Umgestaltung soll der öffentliche Raum ansprechend und zeitgemäß gestaltet und das Zentrum gestärkt werden. Durch die Umgestaltung können Leerstände und Plätze zu neuem Leben erweckt werden.
Der "Grüne Platz" wird in der Zeit von März 2017 bis Herbst 2017 aufgewertet. Der Wallmüllerplatz ist dann von Herbst 2017 bis Frühling 2018 an der Reihe.
Windpark Auernheim Die Idee eines Bürgerwindparks bei Auernheim ist bereits 2009 entstanden. Wichtig war von Anfang an, dass möglichst viele Einheimische - vor allem Auernheimer und Schlittenharter - von dem Projekt profitieren. Im Zuge der Überlegungen mussten viele öffentlich-rechtliche Hürden überwunden werden. Es wurden Konzepte erstellt, umfangreiche Gutachten gefertigt und Beteiligungsmodelle erarbeitet. Im Dezember 2013 konnten dann die Antragsunterlagen eingereicht werden. Nun bleibt abzuwarten, ob die aktuellen Pläne der bayerischen Staatsregierung hinsichtlich der künftigen Energiepolitik das Projekt nicht noch gefährden.
Veranstaltungen/Kultur
Perlachberg Es laufen derzeit Planungen, um den alten Bierkeller wieder zum Leben zu erwecken.
Bayerns Beste Bayern Im Mai 2013 wollten die Treuchtlinger "Bayerns beste Bayern werden". An einem vergnüglichen Nachmittag haben hunderte Treuchtlinger mitgefiebert, als vor allem die Mitglieder der örtlichen Vereine um den Einzug ins Finale gekämpft haben. Mit immerhin 248 Punkten hat Treuchtlingen letztendlich den 9. von 24 Plätzen erreicht.
Neubürgerempfang Findet seit 2012 alle 2 Jahre statt. Eingeladen sind dazu Neubürgerinnen und –bürger der Stadt Treuchtlingen und den Ortsteilen. Ziel dieses Empfangs ist, sich über die Gesamtgemeinde Treuchtlingen mit all ihren Vereinen und Institutionen zu informieren, um so das soziale und kulturelle Leben in der Stadt kennenzulernen und zu bereichern.
Tag der offenen Tür im Rathaus Im September 2012 gab es den ersten und sehr erfolgreichen "Tag der offenen Tür" im Rathaus
Bayernrundfahrt (Rad-Profis) Im Mai 2012 war Treuchtlingen ein Etappenziel der 33. Bayernrundfahrt, die von Traunstein nach Bamberg führte. Bei tollem Wetter und einem bunten Rahmenprogramm feierten Tausende Zuschauer an der Strecke und im Bereich der Zieleinfahrt an der Bezirkssportanlage.
Karusselbar / Umgestaltung Volksfest Seit dem Volksfest 2011 steht den Besuchern die mitlerweile sehr beliebte Karusselbar mit dem großen Biergarten nahe der Altmühl zur Verfügung.
Herbstlichter -> Gewerbeverein Seit September 2010 werden die Herbstlichter vom Gewerbeverein organisiert und tragen zu einem geselligen, attraktiven und bunten Stadtleben bei.
BR-Radltour Im August 2010 machte die BR-Radltour Station in Treuchtlingen. Die etwa 1200 Zweiradfahrer feierten abends gemeinsam mit der Treuchtlinger Bevölkerung bei einem Auftritt von Suzie Quattro am Volksfestplatz.
Arbeitnehmerempfang Findet seit 2009 alle 2 Jahre statt. Der Empfang dient dem gegenseitigen Austausch von Arbeitnehmervertretern, Betriebsräten, Personalräten und Gewerkschaftern in unserer Stadt.
Arbeitgeberempfang Findet seit 2009 alle 2 Jahre statt. Der Empfang dient der gemeinsamen Diskussion zu aktuellen Themen und Fragestellungen zwischen Arbeitgebern in und um Treuchtlingen und einem Erfahrungsaustausch zwischen Firmen und der Stadt.
Fest der Kulturen Seit 2009 wird in der Innenstadt jährlich am ersten Mai das "Fest der Kulturen" gefeiert, an dem Kulturvereine aus Treuchtlingen und der Region ein vielfältiges und generationenübergreifendes Kulturprogramm mit Tanz und Musik anbieten. Auch das kulinarische Angebot ist höchst attraktiv. Ob italienische, türkische, polnische, russische Küche oder leckere deutsche Küche - für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Rathaus Open Air Seit 2009 findet im zweijährigen Rhythmus am Rathausplatz eine Open-Air Musik-Veranstaltung statt, deren Erlös jeweils einem guten Zweck zugute kommt
Kulttour Seit 2009 nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender wegzudenken ist die Treuchtlinger Kulttour. Das Kneipenfestival findet jährlich im April mit nahezu 20 Bands in verschiedenen Treuchtlinger Locations statt.
Seniorennachmittag am Volksfest Seit dem Volksfest 2008 findet in Treuchtlingen ein Seniorennachmittag statt. Zu diesem geselligen Beisammensein werden all unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 70. Lebensjahr eingeladen.
Wochenmarkt Bereits seit fünf Jahren präsentiert sich jeden Freitagnachmittag von 14.00 – 18.00 Uhr unser Wochenmarkt in der Bahnhofstraße.

Die Händler auf dem Treuchtlinger Wochenmarkt setzen vor allem auf lokale und regionale Produkte und damit auf Qualität und Frische aus dem Altmühltal und dem Fränkischen Seenland voller Geschmack und Genuss.
Weihnachtsmarkt am Schloss Seit 2008 findet die Treuchtlinger Schlossweihnacht zwischen der Lambertuskirche und der Heinrich-Aurnhammer-Straße statt. Herzstück der viertägigen Schlossweihnacht ist das kleine Dorf aus Holzhütten. Inzwischen gilt die Schlossweihnacht Treuchtlingen in der gesamten Region als einer der romantischsten und stimmungsvollsten Märkte.
2016 fand die Schlossweihnacht erstmals an zwei Wochenenden statt.
Dienstleistung/Sonstiges
Gesundheitszentrum Treuchtlingen Nach langer Planungs- und Abstimmungsphase ging am 01.07.2016 die Gemeindeschwesternstation an das Bayerische Rote Kreuz (BRK) über.
Das Seniorenwohn- und Pflegeheim wird ebenfall an das BRK übergehen und in den Neubau am Kreisverkehr umziehen.

Auch das Stadtkrankenhaus wird sich verändern. Ab Januar 2019 wird es in eine Fachklinik für Psychosomatik des Bezirksklinikums umgewandelt. Die Fachklinik soll 2020 in Betrieb gehen.
Die Treuchtlinger Geriatrie wechselt an das Kreisklinikum nach Gunzenhausen.
"Altersgerechte" Stadt - Treuchtlingen barrierefrei In Bearbeitung: seit März 2013;
Die Stadt Treuchtlingen und die Rummelsberger Diakonie wollen die Stadt Treuchtlingen gemeinsam zu einer „Stadt ohne Hindernisse“ umgestalten. Als erster Schritt in dies Richtung wurde ein Siegel für barrierefreiheit zusammen mit dem Seniorenbeirat entwickelt. Das Siegel wurde am 4. Dezember 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Weiter Infos finden Sie HIER!
Rummelsberger - Werkstatt für Menschen mit Behinderung Der Ersatzneubau für das Pappenheimer "Haus Altmühltal" an der Ecke Ansbacher Straße/Gstadter Straße. Der Einzug der 80 Mitarbeiter und 40 Betreuern fand im Herbst 2016 statt. Die Einweihung wurde am 11.11.2016 gefeiert.
IGM-Prophylaxecenter Treuchtlingen ist seit 2012 Partner im Verbund IGM Campus, dem außerdem noch die Präventionskurorte Bad Alexandersbad (Oberfranken), Bad Kötzting (Oberpfalz), Bad Griesbach (Niederbayern), Bad Füssing (Niederbayern), Bad Tölz (Oberbayern) und Bad Wörishofen (Schwaben) angehören. Treuchtlingen bietet als mittelfränkischer Partner einzigartige Lebensstilprogramme für eine nachhaltige Gesundheitsförderung an.

Ziel des Individuellen Gesundheits-Mangements ist, den Menschen ein modernes Konzept zur Stärkung der Gesundheit und Vorbeugung vor Krankheit an die Hand zu geben.

Das IGM kombiniert Maßnahmen zur Verbesserung des Lebensstils mit schulmedizinischen und naturheilkundlich-komplementären Behandlungen.
Nähere Infos HIER!
DSL-Verbindung/Breitband Alle Ortsteile, die im aktuellen Förderprogramm noch nicht berücksichtigt wurden, sollen im Rahmen des neuen Förderprogramms (2014-2017) einen schnellen Internetzugang erhalten.
Bachvolleyball-Turniere Seit Eröffnung der Anlage fanden zahlreiche, auch überregionale, Turniere statt.
Neue Willkommensschilder und Infostelen Zur Attraktivierung des Stadtbildes wurden im Juli 2009 die neuen Ortseingangsschilder und im Januar 2010 die Infostelen aufgestellt.
Kurpark Lesebank und Liegestühle Seit Mai 2011 können die Lesebänke inklusive Gratis-Lesestoff von unseren Gästen des Kurparks genutzt werden. Zum Erholen und Verweilen im Park dienen die an verschiedenen Stellen aufgestellten Holzliegen.
Neuer Marketingauftritt der Stadt Treuchtlingen Seit dem Jahr 2010 präsentiert sich die Stadt Treuchtlingen mit einem neuen Logo und einer ansprechenden Homepage www.treuchtlingen.de
Gestaltung Stadteinfahrten / Pflanzhügel Fuchs Fertigstellung: 2010;
Zur Begrüßung unserer Gäste und Bürgerinnen und Bürger wurde an der Nürnberger Straße ein Pflanzhügel mit dem Wappentier unserer Stadt, dem Fuchs, angelegt.
Gestaltung Blumenampel an Brücken Fertigstellung: 2008;
Zur Verschönerung des Ortsbildes tragen an den beiden Altmühlbrücken Blumenampeln an den Straßenlaternen bei.
Stadtentwicklungskonzept "Treuchtlingen 2030" Fertigstellung: Februar 2012;
Globale Trends und Veränderungen, Krisen und Umbrüche, demografischer Wandel haben Auswirkungen auf verschiedene Lebensbereiche. Deshalb wurde im Jahr 2010 der Startschuss für das Stadtentwicklungskonzept „Treuchtlingen 2030“ gegeben, um die Potenziale und Chancen von Treuchtlingen und seiner Gesamtgemeinde zu nutzen und somit hervorragende Perspektiven für die Zukunft zu schaffen. Mit großer Beteiligung von Treuchtlinger Bürgerinnen und Bürger wurde eine Gesamtkonzeption erstellt, die als Grundlage für die weitere Stadtentwicklung dient.
Nähere Infos HIER!
Hochschule Im Jahr 2010 ist es gelungen, die Hochschule für angewandtes Management (HAM) in Treuchtlingen anzusiedeln. Es handelt sich um eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Hauptsitz in Erding. Die HAM verfolgt ein semivirtuelles Studienkonzept, das unter Verwendung einer Online-Lernplattform stattfindet. Pro Semester sind drei Präsenzphasen vorgesehen. Studienschwerpunkte in Treuchtlingen sind unter anderem Sportmanagement, International Adventure Sportmanagement, Wirtschaftspsychologie sowie Betriebswirtschaftslehre mit dem Branchenfokus Hotel- und Tourismusmanagement oder Musik- und Kulturmanagement.

Der sogenannte "Adventure Campus Treuchtlingen" besteht aus dem ehemaligen berufsgenossenschaftlichen Bildungszentrum, das ideale räumliche Bedingungen bietet und verschiedenen öffentlichen Sportanlagen, die in das praxisorientierte Studienkonzept mit eingebunden werden. Treuchtlingen als Campusstandort wurde unter anderem wegen der hierfür idealen naturräumlichen und infrastrukturellen Gegebenheiten gewählt. In Zusammenarbeit mit der Hochschule sind in Treuchtlingen einige neue Sportanlagen entstanden und werden noch entstehen.